Donnerstag, 8. November 2012

Erste Sahne

... oder besser "Werther's Echte"? Jedenfalls ein Teil davon sieht so aus! ;-)


So, gestern habe ich endlich mal wieder eine Seife gesiedet. Und was muss/darf ich sagen:

"Was länge währt, wird endlich gut!"

Ich mag sie jetzt schon! Sie ist in Anlehnung an meine erste Seife entstanden und hauptsächlich für die empfindliche Haut meiner Mutter gedacht. Deshalb auch ohne Duft oder Pigmente!




Für alle Interessierten kommt hier das Rezept:
600 g Olivenöl, 200 g Kokosöl, 100 g Mandelöl (gefärbt mit etwas Paprikapulver), 50 g Rizinusöl und 200 g Sahne

Die Sahne habe ich in die geschmolzenen Fette und Öle gegossen und mit dem Püri verrührt. Anschließend kam die reduzierte Lauge dazu. Erst dachte ich: "Oh je, das wird ja gar nicht fester!" Gut, kurz stehen lassen! Mal eben für kleine Mädchen in's Bad. Als ich wieder kam, hatte der Leim gut angezogen und war wie Pudding. Da wurde ich dann flott! Gut, dass kein Duft geplant war.

Also ab in die Formen mit dem Leim und die beiden Silikonformen kamen bei 50°C in den Backofen. Die Trayform habe ich einfach stehen lassen. Nach etwa 2,5 Std. hatte die Seife im Ofen so gut gegelt, dass ich denke, dass es eher eine ITMHP geworden ist. Ich gebe ihr aber trotzdem reichlich Zeit zum reifen.

Die rechte Form auf dem oberen Bild habe ich aus dem Seifenformenwanderpaket aus dem Seifentreff. Die Form habe ich mir gestern ausgesucht und gleich eingeweiht.
Ich bin total begeistert. Das sind nicht zu große, sehr handliche Stücke. Eine weitere Form aus dem Paket habe ich auch gestern mit dem gleichen Seifenleim eingeweiht. Die schläft aber noch im TK und kann heute Mittag ausgeform werden. Foto folgt dann!

Tadaaaa! Da ist sie! Nach 4-stündigem Schlaf im Kühli hat sich die Seife super ausformen lassen. Nur noch schneiden und dann nochmal ein Fototermin.



Hier kann man den Unterschied zwischen der gegelten und der nichtgegelten Seife gut erkennen.Von dern ovalen gibt es 10 Stücke, von den quadratischen 9 und von den Blumen 3. Das ist doch ein ganz guter Vorrat für meine Mutter. Wobei ich aber auch einige selbst behalten werde. :-)

Kommentare:

  1. Hallo Silke,

    die sind ja wirklich sehr schön geworden.

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Seife, da freut sich deine Mama bestimmt.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte mich ja gern als Leser eingetragen....ging aber nicht ( keine Mitglieder)

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Super. Klasse Rezept.
    Toll sieht sie aus. So schön natürlich.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen